Reiterverein Eldagsen und Umgegend e.V., 31832 Springe

S a t z u n g

§1

Name, Sitz und Geschäftsjahr des Vereins

Der Verein führt den Namen „Reiterverein Eldagsen und Umgegend e.V.“ und hat seinen Sitz in Springe OT Wülfinghausen. Der Verein ist eingetragen im Vereinregister beim Amtsgericht Hannover unter der Nummer:

VR 130173 und gehört dem Landessportbund und dem niedersächsischen Pferdesportverband an.  

Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr  

§2

Zweck und Aufgaben 

Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnittes „steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung, und zwar insbesondere durch die Förderung des Pferdesports und der Jugend unter integrativen Aspekten. 

Der Verein ist politisch, rassistisch und religiös neutral, er ist selbstlos tätig und verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. 

Die Mittel des Vereins dürfen nur für satzungsmäßige Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendung aus Mitteln des Vereins. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft fremd sind, oder durch unverhältnismäßige hohe Vergütungen begünstigt werden. 

§3

Mitgliedschaft 

Die Mitgliedschaft ist freiwillig. Dem Verein gehören an:    

      1. Mitglieder

      2. Ehrenmitglieder 

Mitglied des Vereins kann jede natürliche und juristische Person werden. 

Ehrenmitglieder können um die Förderung der Arbeiten des Vereins besonders verdiente Persönlichkeiten werden. Diese sind von der Beitragspflicht freigestellt. 

Ehrenmitglieder werden auch jene Mitglieder, die mindestens 25 Jahre Mitglied des Vereins sind und das 70. Lebensjahr vollendet haben.       

§4

Erwerb und Verlust der Mitgliedschaft 

1. Die Mitgliedschaft wird durch Erklärung gegenüber dem Verein nach Zustimmung des Vorstandes erworben. 

    Ehrenmitglieder werden durch die Mitgliederversammlung ernannt. 

2. Die Mitgliedschaft erlischt

  • durch den Tod des Mitgliedes,
  • durch den Austritt. Dieser ist nur zum Ende des Geschäftsjahres möglich und muss 3 Monate vor Ablauf des Geschäftsjahres dem Verein erklärt werden,
  • bei Nichtbezahlung von Beiträgen, Gebühren und Umlagen trotz Mahnung,
  • durch Ausschluss aus dem Verein. Er ist aus wichtigem Grund zulässig und wird bei dem Verein durch den Vorstand ausgesprochen. Er bedarf der Begründung. Als wichtiger Grund ist insbesondere anzusehen der Verstoß gegen Beschlüsse der Mitgliederversammlung und des Vorstandes sowie gegen die Ordnung für ie Reitanlage des Vereins. 

3. Ausscheidende Mitglieder haben kein Recht auf das Vereinsvermögen. Sie sind dagegen zur Zahlung des Jahresbetrages für das laufende Geschäftsjahr sowie der sonst fällig gewordenen Gebühren und Entgelte verpflichtet.   

§5

Beitrag, Gebühren und Entgelte

Der Beitrag wird von der Mitgliederversammlung festgesetzt und wird in der Beitragsordnung geregelt.

Gebühren und Entgelte werden vom Vorstand festgesetzt und in einer Gebühren- und Engelteordnung geregelt.  

§6

Rechte und Pflichten der Mitglieder 

Die Mitglieder haben das Recht, alle Einrichtungen des Vereins zu nutzen. 

1. Die Mitglieder sind verpflichtet:

  • die Satzung des Vereins sowie die Beschlüsse des Vorstandes und der Mitgliederversammlung zu befolgen
  • die festgesetzten Beiträge und sonstigen fälligen Leistungen fristgerecht zu bezahlen.
  • den Verein zur Durchführung seiner Zwecke zu unterstützen.   

§7

Organe des Vereins 

Organe des Vereines sind

       a) der Vorstand

       b) die Mitgliederversammlung 

§8

Der Vorstand des Vereins

Der Vorstand besteht aus: 

  • dem / der Vorsitzenden,
  • dem / der stellvertretenden Vorsitzenden,
  • dem / der Schriftführer(in),
  • dem / der Kassenwart(in) und
  • 3 – 6 weiteren Mitgliedern.

Zu den 3 – 6 weiteren Mitgliedern können gehören:

  • Jugend- und Sportwart/in
  • Freizeitwart/in 
  • Pressewart/in                                                                    
  • Behindertenbeauftragter/e

Der Vorstand wird durch die Mitgliederversammlung mit einfacher Stimmenmehrheit gewählt.

Der/die Vorsitzende und der/die 2 Vorsitzende sind der Vorstand im Sinne der Paragraphen 26ff BGB. Jeder von ihnen ist einzelvertretungsberechtigt. Der/die Vorsitzende beruft und leitet die Vorstandssitzungen und Mitgliederversammlungen. Er/sie lässt die dort gefassten Beschlüsse zur Durchführung bringen.

Der Vorstand hat unter Anderem folgende Aufgaben:

  • der Mitgliederversammlung Vorschläge über die Höhe der Beiträge, Aufnahmegebühren und Umlagen zu machen,
  • die Ausbildung der Mitglieder zu organisieren,
  • das Vermögen des Vereins zu verwalten,
  • über die Aufnahme und den Ausschluss von Mitgliedern zu befinden,
  • die Benutzung der Reitanlage zu regeln.

§9

Mitgliederversammlung

 1. Die Mitgliederversammlung obliegt:

  • die Wahl des/der Vorsitzenden, des/der stellvertretenden Vorsitzenden, des/der Schriftführers(in), des/der Kassenwartes(in) und der 3 – 6 weiteren Vorstandsmitglieder
  • die Entgegennahme des Jahresberichtes und der Jahresabrechnung sowie die Entlastung des Vorstandes
  • die Beschlussfassung über Beiträge, Aufnahmegebühren und Umlagen
  • die Beschlussfassung über die Änderung der Satzung
  • die Beschlussfassung über die Auflösung des Vereins.

2. Die Mitgliederversammlung ist ohne Rücksicht auf die Zahl der erschienenen Mitglieder beschlussfähig. Jedes Mitglied, das das 16. Lebensjahr vollendet hat, hat eine Stimme. Unter 16 Jahren wird das Stimmrecht durch einen Erziehungsberechtigten wahrgenommen. Einfache Stimmenmehrheit entscheidet. Bei Stimmengleichheit entscheidet die Stimme des/der Vorsitzenden. Bei Beschlussfassung über die Auflösung des Vereins ist ¾ Mehrheit erforderlich. Stimmübertragungen sind nicht möglich.

3. Die Mitgliederversammlung ist mindestens einmal im ersten Quartal eines jeden Jahres einzuberufen. Eine außerordentliche Mitgliederversammlung kann vom Vorstand einberufen werden, wenn dieser es für geboten hält. Sie ist einzuberufen wenn mindestens ¼ der Mitglieder dieses fordern. Die Einberufung erfolgt schriftlich unter Bekanntgabe der Tagesordnung und unter Einhaltung einer Frist von mindestens 21 Tagen. 

4. Über die Mitgliederversammlung ist eine Niederschrift anzufertigen, die vom/von der Vorsitzenden und vom/von der Schriftführer/in zu unterzeichnen ist.

§10

Rechnungsprüfung

Die Prüfung der finanziellen Verhältnisse und der Geschäftsberichte des Vereins erfolgt jährlich durch zwei durch die Mitgliederversammlung bestimmte Prüfer. Die Wahl der Kassenprüfer erfolgt durch die Mitgliederversammlung für einen Zeitraum von 2 Jahren, wobei jährlich ein Kassenprüfer neu zu wählen ist.

 §11

Entschädigung

Die Vorsitzenden und die Mitglieder des Vorstandes üben ihr Amt ehrenamtlich aus. 

§12

Auflösung des Vereins

Die Auflösung des Vereins kann nur durch Beschluss der Mitgliederversammlung mit einer Stimmenmehrheit von ¾ alle stimmberechtigten Mitglieder erfolgen. Bei Auflösung des Vereins fällt das Vermögen an die Stadt Springe, die dieses ausschließlich für gemeinnützige, steuerbegünstigte Zwecke zu verwenden hat.

§13

Inkrafttreten der Satzung

Die vorstehende Satzung des Vereins tritt nach Beschluss der Mitgliederversammlung des Reitervereins Eldagsen und Umgegend e.V. mit Wirkung vom 1.Juli 2009 in Kraft.

Eldagsen, den 06. März 2009

Reiterverein Eldagsen und Umgegend e.V.  

                          der/die Vorsitzende